Zu Besuch bei Gilbert

Habe während meines Heimaturlaubes Gilbert in DD besucht, er hat mich freundlicherweise zu seiner Pokerrunde eingeladen - 10 Leute und ab dafür.

Ok, wie soll ichs sagen... ich will nicht frauenfeindlich wirken, aber in manchen Situationen wäre man ohne Frauen besser dran... Poker scheint doch eher was für Männer - zumindest in Düsseldorf...

 Also... vom Spiel her waren die Jungs (!) da eigentlich ganz gut, etwas passiv aber nicht loose. Ok - einmal wurde Preflop ein Allin mit A2s gecallt ("ich fand meine suited connectors hier ganz gut" und er hat das Pocket mit ner Straight(!) geknackt... ok...

Was mich sehr verwirrt hat war die Unsitte seine Bets immer vor sich liegen zu lassen, also die Preflop-Bets nach Aufdecken des Flops NICHT in den Pot zu schieben. Als ich das dann mal gemacht habe wurde ich direkt angeflaumt, dass das doch Quatsch sei, man könne dann ja garnicht mehr sehen wieviel man von dem Pot den schon selbst eingezahlt habe... ich sag da mal nix zu (war übrigens von nem Mädel, natürlich...).

Vom Umsatz her ist das da eher fun, also am ganzen Abend hat jeder 5€ eingezahlt - also echtes Microlevel - hat aber gereicht um zum vernünftigen Spiel zu führen, passt schon.

Der Modus ist auch sehr verwirrend - jeder kauft sich für 2,50€ ein, dann wird gespielt bis 5 raus sind, danach zählt jeder seine Chips und man kriegt den Wert ausgezahlt. Die Blinds steigen...

Ist das jetzt Turnier oder Cashgame? Ich denk eine unsinnige Mischung, aber egal...

Ansonsten halt manchmal etwas komisch, dass man Dinge, die für mich selbstverständlich sind groß erklären und begründen muss, so sind zweimal Leute so rausgeflogen, dass man den SB auf dem Button hatte, also einen alleinigen BigBlind - das war ein Theater... aber naja... oder einmal war der Button auf dem leeren Stuhl - das haben die auch erst nicht akzeptieren können dass das geht - ob ich sicher sei, dass das so richtig wäre... JAAAAAAA....

Egal... sowas entscheidet nicht den Abend... im Endeffekt war es ein sehr unterhaltsamer Abend und die Runde ist echt nett - und die wissen auch schon was sie tun, zwar wissen sie manchmal nicht, warum das jetzt richtig ist was sie tun, aber sie tun zumindest oft das richtige (es wurde auch nach Gefühl sehr wenig geblufft und es gab keine echte Callingstation, zumindest keine männliche).

Eine Hand war da schon... ich hatte 45s und hab gelimpt, der Flop kommt mit... oha wie war das... ich sag mal A25 und ich hab mid-Pair mit Flushdraw und Gutshot. Ich pushe (mit etwas mehr als Potsize, Blinds waren hoch und jeder hatte eh nur 50BB zu Anfang) und werde von Ax gecallt mit TopPair No Kicker.

Ich hab effktiv 5 Outs für 2 Pair oder Trips, 9 Outs für Flush und 3 Outs (einer weg wegen Flush) für Straight = 17 Outs = 68%

Dazu noch ein Pot der fast so groß war wie mein Stack und Fold-Equity, also klar +EV (selbst gegen Set wäre das +EV gewesen).

Nun wurde ich ungläubig gefragt wie ich mit sowas allin gehen kann, nur mit dem 5er Paar... Ich musste doch wissen dass die Callinstation das callt (als ob das ein reiner Bluff gewesen wäre).

Konnte ich denen nicht klarmachen... aber egal. Wie Marian sagt: dont teach the fish (auch wenn ich das nicht so eng sehe, manche Fische wollen ja was lernen und dann mach ich das auch).

Whatever... heute gehts mit Jörg in die Hohensyburg... 50€ Turnier mit 120 Leuten maximal. Die müssen schwer upgegradet haben, sonst hatten die nur 8 Tische... Gestern waren erst 41 Plätze reserviert, mal schaun wieviele so mitspielen.

 

Ok, muss los.... drückt mir die Daumen

23.12.08 17:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen