1Mio$ Turbo Takedown... All you need is a Chip and a Chair


Vorgeschichte... nach meinen niederschmetternden Erlebnissen und meinem Mörderdownswing habe ich beschlossen nur noch das zu spielen wo ich - zwar langweilig, aber recht sicher - meine Verluste aufholen kann.
Das ist halt Omaha HiLo auf Pokerstars. Nach anfänglichem "up" auf +70$ nur leider am WE wieder runter auf +30$, besser wie nix, ne?

Whatever - als Ziel hab ich mir gesetzt die 5000 FPP auf 8000 auszubauen um mich dann mit dem IPod-Shuffel zu belohnen. Nun hab ich mir mal ausgerechnet, was so FPP Wert sind und was mich der IPod anderswie kosten würde.
Erschütternd: lohnt sich garnicht. 8000FPP sind etwa 120$ = ca. 95€ - ok, so keinen IPod.

Wohin also mit den FPP? Grübel grübel und was gefunden: das 1 Mio $ Turbo Takedown - einmal im Monat für 5000FPP wird eine Mio. $ ausgespielt unter maximal 12000 Spielern.
Das geile dabei: die ersten 4000 sind im Geld!!!

Gesagt getan: Robert spielt das ganze - ist jeden letzten Sonntag im Monat.

Startchips 3000, kurze Blindlevel (darum auch TURBO takedown)

Der Anfang ist kurz erzählt: Robert spielt supertight und quasi sein A-game, im wesentlichen ist die erste Zeit von 3 Händen geprägt:
AQ verloren gegen JJ (dicker Pot, halber Stack weg),
AA und keiner callt den Standardraise (Mist),
AK verloren gegen AA -> Bautz, von meinen 3000 Chips sind noch 125 über, kaum mehr als ein BB.

Fr. über Skype sagt noch so schlaue Dinge wie "niemals aufgeben, all you need is a chip and a chair", und beides hab ich einen Chip (1 BB) und einen chair (mein Sofa).

Ich limpe einmal mit 77, kriege mein FullHouse und habe 5BB.
Ich pushe 3 Mal ohne Caller, ich verdoppele mit AK gegen AJ und verdoppele nochmal mit AA gegen AJ, habe Respekt und kann etwas klauen und bin zurück auf 3200 Chips!

Robert is back! nur leider sind die Blinds 100/200 mit Ante 25, noch 6000 Spieler - ich werde sehr tight und blinde runter auf 2780 Chips (ab 4000 Spieler ITM!).

Ich spiele weiter supertight, einmal mit KK rauf auf 3380, einmal AT raise und krieg die Blinds (bin Button first in), AA krieg ich 4BBs, gehe mit 3880 Chips in die Pause,
5433 Spieler, ich muss noch 1433 überleben, Average Stack ist 4750 oder so.

Nach der Pause sind die Blinds 130/300 mit 25 Ante. Ich spiel garnix mehr um ins Geld zu kommen, mit 2130 Chips komme ich ins Geld (90$)!
Wow, was für eine Aufholjagd! (Schulterklopf)

Jetzt wird locker aus der Hüfte gespielt, folde 38o und pushe auf dem Button first in mit Q8s und werde dummerweise gecallt von AJ, kann aber verdoppeln (lucky me!)
Eine Reihe schwacher Hände die ich folde (T7, A6 (wird vor mir gepusht), 56o, J8o, Q6o) und Blinds gehen hoch auf 300/600/50 mit 4210 Chips.
Eine Reihe folds mit (A3 - push vor mir - 56, 63, 62) und Blinds auf 400/800/75.
64o wird gefoldet und ich pushe KQ und kriege die Blinds.
Reihe "gigantischer" Hände die ich folde (82, 62, 8J, K9, 69, 49, 39, 78, T5, 35), dann krieg ich QQ. pushe und alles foldet - 3410 Chips.
KT auf dem Button, denke ob ich first in pushen soll, es ist aber kurz vor der nächsten Geldstufe, also folde ich... ist diskutabel...
dann A2 im BB werde gepusht -> fold, J6, fold, 73 fold - ich bin unter den letzten 2000 Spielern mit 150$, Blinds 500/1000/100
ATo call any (hab noch 1BB), vervierfache auf 4000 Chips.
folde 68, Q3, Q4 und bekomme A9, push, Call mit 88 und ich krieg nix mehr -> Raus auf Platz 1699 von ca. 9000 mit 150$

Ist zwar nicht so wahnsinnig berauschend, wenn man mal davon ausgeht, dass ich mit 5000FPP ca 75$ als Buyin hatte, aber nachdem ich so früh so supershort war fand ich das schon recht gut :-)

Also, ich denke ich werde versuchen das Turbo Takedown jetzt immer zu spielen, es gibt halt auch FPP Qualifier, die Struktur ist echt super!

so far so good

1 Kommentar 27.10.08 08:51, kommentieren

Werbung


Pokern mit Schwierigkeiten...

Es war mal wieder Ruppis Runde, aber bei mir (Ruppis freundin krank). Ein Unfall mit Stau und wir fingen später an, bei mir wieder erstmal schön bergab (mit 10&euro aber am Ende dann mit einem dicken Plus das ganze beendet (+38&euro.

Den größten Pot gabs gegen Ruppi, KQs und TP mit Openender gefloppt, immer schön gebettet und wurde gecallt, am Ende gegen anderes TP mit schwächerem Kicker gewonnen... puh...

Ruppi hat den Verlust aber gegen Ma wett gemacht, TP gegen Flushdraw, push - mit guten Odds gecallt aber nix getroffen - tataaa.....

Ma als großer Verlierer des Abends (-25€ oder so) und der Rest ohne große Schwankungen.

Kann so weiter gehn....

3 Kommentare 23.10.08 10:53, kommentieren

Desaster....

Unglaublich: über 200$ online verbraten...

 

Hab mich halt mal am Cashgame versucht, immer mit 15$ an die Fullring 25/50 Tische - und nur auf die Fresse bekommen.

 Innerhalb von 2 Stunden einen Großteil meiner Bankroll vernichtet.

3 Mal Set gegen Set, KK gegen AA preflop, QQ gegen KK, JJ floppe Set, Gegner pusht ich calle, er hat AA und kriegt A auf dem River. Einmal TJ floppe 2 pair, push und er kriegt den runner runner Straight. mit AK gegen TT verloren, mit TT gegen AK verloren usw usw...

 Ich hör auf - ich hab die Schnauze voll!!!!

Hatte Frank eigenltich gesagt ich würde morgen mitkommen zur Pokerwelle - aber ich hab echt kein Bock mehr.

Das war mit Abstand der übelste Tag in meiner Pokerkarriere... da werd ich ne Weile bracuhen bis ich das verdaut habe...

 

Au Mann.....

3 Kommentare 18.10.08 12:22, kommentieren

schon wieder...

unglaublich, 47€ plus... (und es ging am Anfang erst bergab und ich musste nachkaufen...).

Keine spektakulären Hände, einfach viele Pötte... naja... langsam krieg ich Angst vor mir selbst.

 Was mir Sorgen macht ist, dass - obwohl wir die Blinds auf 10/25 erhöht haben, immernoch alles limpt und es genauso ein looser Zock ist wie vorher - naja, etwas besser geworden ist es.

 

Naja... warten wir mal ab...

18.10.08 12:16, kommentieren

Maltaurlaub

Ich war also auf Malta, eigentlich zum tauchen, aber ich hab auch ein Pokerbuch gelesen und ein paar Runden gespielt.
Genaugenommen hat das Buch mir drauf gebracht - Tony Holden erzählt in seinem Buch "Poker, mein Jahr als Profi" u.a.
von der Europameisterschaft auf Malta - hab ich mich prompt schlaugemacht und siehe da, das Casino ist gleich um die Ecke.
Von meiner "Bestimmerin" schnell das OK eingeholt und schon gehts los.
Es werden so ziemlich jeden Abend Turniere gespielt, 20€, 30€ oder 50€ je nach Wochentag. Ich also am Sonntag zum 20+2€
Turnier, dachte da lunger ein paar Touries rum, am liebsten besoffene Engländer... von wegen... Es waren noch 7 andere da,
alles "Eingeborene" die sich untereinander kannten, ich hab den Altersschnitt direkt mal von 60 auf 50 runtergezogen.
Also erste schlechte Neuigkeit. Dazu kommt, dass ich einen im Big Blind mit Q4 und Q4x gefloppt dann rausgeknockt habe
(er hatte QK) und er 20€ auf den Tisch legt, "Rebuy" ruft und wieder 2000 Chips bekommt. Dumm nachgefragt: es ist ein
second chance Turnier - d.h. jeder hat einen Rebuy. Ok, also ist das 20€ Turnier ein 40€ Turnier. Kurz gesagt: ich habs gewonnen
und 180€ eingesackt!
Wegen des Erfolges durfte ich dann am Dienstag wieder zocken - gleiche 20€+2 mit Rebuy und diesmal 12 Spieler. Ein paar Touries
dabei und ich mache es wieder kurz: auch das habe ich gewonnen. Mann tat das der Urlaubskasse und meine Ego gut, wo ich doch
in letzter Zeit so über auf die Fresse bekommen habe...
So - jetzt bin ich wieder im Lande und freu mich auf Ruppis Runde nächste Woche
Mehr zu dem Buch später, kleine Bewertung kommt dazu...

10.10.08 00:37, kommentieren

JJ Horror bei der Pokerwelle

Unglaublich....

Vorweg: Ma+Di, Fr und ich waren in Mannheim bei der Pokerwelle, erster Platz Las Vegas. Ma hat sich nicht qualifiziert, Di hat sich einmal qualifiziert und ich musste 7 Vorrunden spielen um mich zu qualifizieren (und ich hatte noch nen Stack vom letzten Mal). Fr hat sich in 4 oder 5 Vorrunden doppelt qualifiziert.

Ich will mich nicht über das Niveau der Vorrunden auskotzen, aber es war einfach unglaublich. Egal - am Ende waren es 30 Finalisten.

Die gute Seite: ich denke ich habe keinen einzigen Fehler gemacht und nur 2 Hände verloren. Ich hatte am ganzen Abend kein AA, kein KK kein AK und einmal QQ (wo auf dem Flop KJJ gekommen ist und einer vor mir pusht... easy fold).

Dafür hatte ich bestimmt 7 oder 8 JJ auf der Hand, und genau die haben wir das Genick gebrochen.

Hand 1 Finale: ich war vorher von meinem Doppelstack 6000 auf ca 9000 hoch und bin mit dem einzigen anderen Doppelstack an meinem Tisch in der Hand (plus 2 Caller). Ich hab preflop schön geraist und der Flop kommt 389 rainbow. Der Pot ist fett und ich pushe all-in. Alles foldet und der andere BigStack erzählt was von no risk no fun, callt und zeigt TJ zum open-ended-SD.

Natürlich trifft er die Straight.... gnnn....

Bei 15 verbleibenden Spieler und einigen gezahlten Blinds bekomme ich wieder JJ auf die Hand, bin shortstacked und pushe, werde vom BB gecallt mit 89o.

Natürlich trifft er die Straight mit Straight.

Was soll man dazu noch sagen...

Dazu kommt noch wie Fr auf dem dritten Platz raus ist;

AJ, Gegner pusht mit A5 und wird gecallt. Der Gegner trifft die Straight.

Beide Kaffee auf, ab ins Auto und um 4 war ich dann im Bett, nach 14 Stunden die am Ende garnichgt so unlustig waren - aber wie wir verloren haben war echt bitter...

Ich denke ab heute habe ich kein gutes Verhältnis mehr zu JJ.

Gnnn......

3 Kommentare 28.9.08 10:13, kommentieren

And another one...

Ruppis Runde diesmal ohne Ruppi und bei mir.

Kleine Runde mit 7 Spielern, lief am Anfagn sehr schlecht, hab bei 7€ nachgekauft auf 12€ und dann liefts supergut. Einmal K8 Fullhoude geflopt und hinterher noch nen Vierling, arme An, musste schwer zahlen mit ihrem Kx (x muss gut gewesen sein).

An musste einen Rebuy machen, Di ist nach ihrem "Broke" dann gefahren (hat auch nen weiten Weg) und An hat nach den Rebuy schwer aufgeholt. Am Ende für mich +18€, sehr schön - davon zahl ich das Pokerwelle Turnier morgen!

 Spektakuläre Hände gabs kaum, ich hatte teilweise geile Karten, einmal KK und alle folden auf meinen Standardraise, einmal mit TT nen Set getroffen und mein halber-Pot-Bet wird auch von allen gefoldet.

Eins noch: in der vorletzten Hand krieg ich AA - 4 Limper (macht 1€+ im Pot) und ich steh da. Ich hab dann einfach gepusht und alle haben gefoldet. War vielleicht dumm, ein (sehr) kleiner Spatz in der Hand halt. Die Denke war vielleicht falsch:

Ich gehe davon aus, dass in der vorletzten Hand sehr viele noch einfach jeden Müll callen, ist ja spät am Abend. Deswegen hätte ein Raise von weniger vielleicht zu viele Caller gehabt, hinterher "schoolen" die sich durch... das will ich nicht, da ist der Suckout halt vorprogrammiert. Wenn ich hoch raise, dann callt vielleicht einer der halt am Abend "alles oder nichts" beenden will - und dann callt der auch nen Allin von mir. Was ich nicht bedacht hatte war, dass da kaum noch ein ShortStack sitzt sondern alle echt was zu verlieren hatten, also Chancen auf Call nicht so hoch... hmmm....

Egal - 1€ ist 1€ und was wäre gekommen... man weiset nisch...

Nicht zu unterschätzen ist der Imageaufbau, wenn ich das nächste Mal mit meinen Draws pushe hab ich halt noch ne höhere Fold Equity, das ist wohl der größte Wert dabei.

Ansonstn hat der Fr ziemlich abgeräumt, hatte ein paar gute Reads und spielt halt ziemlich "by the book" und kann auch mal das Board oder den Gegner spielen. Schaun wir mal ob der so weitermacht

Ansonsten ist wohl das mit den 10/25er Blinds gut angekommen, zumindest habe ich keine Klagen gehört. Sollte man mal eruieren und ggf. so weitermachen. Hat schon eher was mit Poker zu tun.

So langsam frage ich mich, warum ich immer gewinne... was mach ich richtig was andere falsch machen? Ich hab mal länger nachgedacht und es ist nicht so einfach. Am Anfang dachte ich noch das wäre Glück, aber so lange wie ich nicht mehr verloren habe...

Hmmm......

Preflop: Ich spiele ja fast jede zweite Hand... allerdings denke ich kann ich gut steuern gegen wie viele Gegner ich spielen will - was ja recht wichtig ist - und ich kann mich halt auf dem Flop auch trennen wenns nichts war. Ich denk das sind die beiden wichtigen Punkte.

Reading Skills: ich rate ab und zu mal richtig, ich denke da bin ich nicht besonders gut.

Ich denke auch, dass ich recht schwer einzuschätzen bin, oder das ist halt das wo ich versuche dran zu arbeiten - so unberechenbar zu sein wie möglich. Ich versuche hatl so wie BOW sowohl Monster als auch Draws auf die Nuts superaggro zu spielen so dass niemand sich traut zu callen. Ab und zu die Monster zeigen und ab und zu beim Bluffen erwischen lassen. Was nutzt mir das, wenn keiner meine Allins callt? Das wäre übel... da investier ich gerne mal in einen gecallten Bluff...

Ich denke das allerwichtigste ist, von wem war das Zitat doch gleich, "Poker is about bringing yourself in a position to get lucky", und ich denke das kann ich gut. Dem Glück so viele Möglichkeiten zu geben wie möglich ein Monster zu kriegen und den Mörderpot zu gewinnen - ich denk mal das wirds sein...

Ich muss rausfinden wer das gesagt hat, das wird meine Bibel...

Genug - nicht drüber nachdenken und einfach so weitermachen. Morgen gehts zur Pokerwelle - Reise nach Las Vegas winkt (träum...).

Back2Work

2 Kommentare 26.9.08 13:57, kommentieren