Casino

Ganz knappes Ding...

Headhunter Turnier in der Hohensyburg, 60 Spieler, 100€ + 25€ Bounty.

 

Nur ganz kurz... in der frühen Phase nur Dreck gekriegt, dann kommt der Maniac als BigStack an den Tisch, ohne zu schauen UTG Preflop Raise, 3 mal hintereinander auf Flop Allin usw. Ich krieg QQ und verdoppel, damit schummel ich mich in die letzten 15.

Dann wirds elendig tight, keiner geht und 9 Leute sind im Payout.

Ich blinde runter (dummer Stealversuch kostet mich) bis wir noch 11 sind. 1 bis zum Final Table und 2 bis zum Geld.

Ich pushe A9 gegen den Smallstack, werde mit AQ gecallt und verliere. Habe auf dem Button noch < 1BB (2000 bei 3000BB). Kriege nur mit bis ich UTG bin, kriege KK und kann vervierfachen. Ist nicht viel, aber naja.

GLÜCK 1 - KK im rechten Moment+

Dann krieg ich wieder nur Mist bis ich UTG bin, nächste Hand wäre ich BB und zwangs-Allin. Ich schaun und finde Schrott. In dem Moment geht einer vom anderen Tisch, es wird angekündigt, dass danach der Final Table gemacht wird, und damit der Button neu ausgelost wird.

GLÜCK 2 - Seat Open bevor ich im BB zwangs-Allin bin und der Button wird neu ausgelost

 Der Button wird neu ausgelost und ich bin SB, d.h. nicht zwangsallin. Ich finde Schrott und folde. Jetzt habe ich noch < 1BB und habe 7 Hände bis ich BB bin.

Genau in der Hand bevor ich als BB Zwangs-Allin bin pusht QQ und wird von AQ gecallt, Seat-Open und ich bin auf Platz 9 im Geld.

GLÜCK 3 - Seat Open bevor ich im BB zwangs-Allin bin und ich in im Geld

Nächste Hand bin ich BB, habe Schrott, 3 Caller und Robert ist raus.

Am Ende 240€ + 1 Bounty, ganz knapp nicht Bubble-Boy geworden und 4 Stunden Spaß gehabt.

 Puh....

2 Kommentare 20.8.09 10:28, kommentieren

Werbung


Casino Hohensyburg: TORA TORA TORA

"Hoch über dem Ruhrtal erhebt sich das größte Casino der Bundesrepublik, Deutschlands Poker-Hochburg." sagen sie... und sie haben aufgerüstet...

 Das  vormals auf 60 Spieler begrenzte Turnier (50€ Buyin, Freezeout, 100% Ausschüttung) ist laut Internet auf 120 Spieler erweitert und effektiv waren es dann über 170 - Hammer.... mein größtes Live-Turnier bis hierhin...

Jörg konnte ich überzeugen mitzukommen, Gilbert hat leider keinen mehr aus D-Dorf überreden können und so waren wir nur zu zweit, und wir haben uns auch beide an Tisch 13 gelost, ja super...

In der ersten Stunde konnten wir uns beide verdoppeln, beide mit AA (ich gegen KK und Jörg... vergessen), was aus den 2000 Chips schonmal 4000+ machte. Peinliche Situation: gleich in der ersten Hand hat mein Nachbar zu meiner Rechten AA auf der Hand, bettet alle Streets durch um auf dem River gegen den Flush zu verlieren, gegen ein Mädel das supernervig war (kriegt nicht mit dass einer geraist hatte, vorwerfen, immer lange denken und Kulleraugen... nerv...). Wir haben dann schön abgelästert und ich musste später feststellen, dass der direkt links neben mir ihr Macker war... uuuhhh.... naja, egal.

Der Tisch wurde dann aufgelöst und Jörg und ich verloren uns aus den Augen. Insgesamt lief es gut, ich hab schön tight gespielt, nur die Monster, kein einziges Mal geblufft und ein paar schöne Pötte gewonnen, in denen ich immer vorne lag und auch immer gewonnen hab, AA vs. KK, AA vs. JJ, AJ vs. AT, JJ vs. 99... QQ, zweimal AK und ein geflopptes Set wurden nicht ausgezahlt, einen dicken Pot hab ich verloren mit AQs gegen KK (auch gegen ein Mädel, aber die hatte echt Ahnung und dummerweise einen FCBayern-Button als Glücksbringer - AUA).

Es lief für mich insofern gut, als dass ich immer etwas mehr als Average lag und es mir im Gegensatz zu anderen leisten konnte auf gute Hände zu warten, auch mit steigenden Blinds, und die sind halt auch ab und zu gekommen und so ging es immer weiter. Chipleader war ich nie, aber halt immer oben mit dabei. Die Blinds steigen halt hinterher schon schnell, die erste Stunde kann man gut spielen (2000 Chips, Blindlevel 20 Minuten mit 10/20 20/40 40/80 60/120...) bevor es eklig wird.

Jörg hat es dann irgendwann so als 40ter oder 50ter gerissen.

Machen wir es kurz: ich habs dann an den Final Table geschafft (Blinds steigen dann da langsamer, 40 Minuten und keine Verdoppelungen mehr) und konnte mich durch Steals und gute Hände halten bis ich dann SmallStack mit 40K war (Chipleader 100K).
Push aus dem SB mit 78s, BB schaut und callt mit ATo - Flop bringt mir die 7 aber der River vervollständigt dem Chipleader die Straight und nach über 6 Stunden fliege ich auf Platz 5 mit 600€ raus.

Das ist mein größter Einzelgewinn bisher und ganz nebenbei hat das Riesenlaune gemacht - Hohensyburg rockt! Vielen Dank an Jörg noch der bis zum bitteren Ende zugeschaut und aufgepasst hat, da bleibt mir nur noch ein:

fröhliche Weihnachten!

 

3 Kommentare 24.12.08 09:38, kommentieren