Poker-Projekte

Double or Nothing...

Hab gestern dann doch noch einge gespielt, obwohlich schon drauf und drann war das aufzugeben. Fazit: 150$ im Minus aber 160$ Bonus kassiert - ich hab mich also ins (magere) Plus geschummelt.

Mal etwas mehr Konzentration, dann wirds vielleicht doch noch was...

Vielleicht wird das "Projekt" nicht so schlimm wie ich schon befürchtet hatte, und für meine Points krieg ich ja auch noch Turnier-Buyins... also mal schaun...

1 Kommentar 16.9.08 08:33, kommentieren

Werbung


Double or Nothing... 2B continued

gestern übel abgestürzt, tief ins Minus mit den Turnieren, 6 mal die 20$ Turniere vergeigt. Bin zwar wegen des Bonus noch im Plus, aber so war das nicht geplant... Weiter gehts...

1 Kommentar 2.9.08 13:43, kommentieren

Neues Projekt: Mansion Double or Nothing Maniac

Ok, ich hab immernoch den Ersteinzahlbonus bei Mansion über Pokerstrategy. Neues Projekt: den clearen (max. 500$)

Mansion hat diese neuen tollen Turniere: Double or Nothin, d.h. die ersten 5 verdoppeln ihren Einsatz, Plätze 6-10 verlieren alles (10 player Sit&Gos). Sollten geringe Swings sein und ich sollte auch eine Edge haben.

Kurze Rechnung: um 500$ Bonus zu clearen brauche in 90 Tagen 800 10$ Sit&Gos - macht im Schnitt 10 am Tag (Ouch).

(Wird aber in kleinen Schritten ausgezahlt, macht also nix wenn  ich es nicht komplett in 90 Tagen schaffe)

Gesagt getan: fürchterlich ernüchternd zuerst, wolltes schon alles hinwerfen aber dann gings doch berauf, nach diesem Upswing kann ich auch mal schreiben. Momentan 67$ Bonus gecleart und 57$ plus, macht 124$ plus in der ersten Woche - nicht so schlecht :-)

Die Nervigkeit habe ich unterschätzt, auf 10$ mit den normalen DoN ist das schon anstrengend, momentan spiele ich die Turbo 20$, das geht ganz gut (die 10$ sind seltsamerweise schwieriger: negativer ROI!). Mir scheint auch, dass es am Wochenende viel viel leichter ist als in der Woche abends, ich werd das mal beobachten.

Resultate lassen sich super über Sharksope verfolgen:


1 Kommentar 31.8.08 14:26, kommentieren

Reload Bonus und Omaha HiLo Challange

Ok, mein letztes "Projekt" war Omaha HiLo gezielt zu testen. Anlass war ein Reload Bonus auf Pokerstars, 430$ habe ich eingezahlt und brauchte ca 4000 FPP um mir 172$ Bonus freizuspielen. Das hat ca 10.000 Hände benötigt in einem Zeitraum von ca. 6 Wochen.

Wie man sieht habe ich auf 0.25$/0.50$ bis 2$/4$ gespielt, dabei hat sich 0.50$/1$ als der einzig lukrative Level herausgestellt.

Man merkt deutlich, dass es darüber viel viel tighter zugeht, die avg. preflop rate ist bei ca 35-40% und nicht mehr bei ca. 50-60$, die Leute callen nicht mehr jeden Mist was die Pötte kleiner macht und man kann dafür ab und zu auch mal bluffen.

Auf den kleinen Leveln ist das mit dem Bluffen unmöglich und bei 0.25$/0.50$ ist es eher gezocke als sinnvolles Spiel. Jedenfalls war das mein Eindruck.

Der Graph zeigt wie es so lief:

 Fazit: erstaunlich hohe Swings trotz FL und HiLo, hätte ich nicht erwartet. In Summe neben den 172$ noch gewonnen, was zusammen ca 300$ zu meiner Bankrole beiträgt. Ganz ok...

 Vorbereitet habe ich mich mit 2 Büchern:

http://www.amazon.com/High-Low-Split-Seven-Card-Eight-better-Advance/dp/1880685108/ref=pd_sim_b_2

und

http://www.amazon.com/How-Win-Omaha-High-Low-Poker/dp/1580421148/ref=sr_1_11?ie=UTF8&s=books&qid=1219332622&sr=1-11

Sind ganz ok, aber 95% des Wissens um gewinnend auf dem Level zu spielen hab ich von diesem Link:

http://www.playwinningpoker.com/omaha/strategy/

 Was mir gut gefällt ist, dass ich das Gefühl habe hier viel mehr Fische zu haben als bei Holdem. Mit dem Artikel aus dem Link kann man sehr schnell wirklich sinnvoll spielen. Echt empfehlenswert.

Kurzes Fazit:

Omaha HiLo ist einfach zu lernen, recht fischig, unerwartet hohe Swings und die ganze Aktion hat mir gutes Plus gemacht (ok, das hab ich mit Gilbert alles wieder verballert in der Hohensyburg, aber das ist ein anderes Thema).

Ich werde mal schaun, ob ich in RuppisRunde mal nen Omaha Abend durchsetzen kann <img xsrc=

2 Kommentare 21.8.08 14:37, kommentieren